Hetjens-Museum Deutsches Keramikmuseum

Die Kunst der Keramik erleben!


Hetjens-Museum
Foto: Hetjens-Museum
Foto: Horst Kolberg
[2 weitere Bilder in der Bildergalerie]

Die kulturelle Bildungsarbeit im Hetjens-Museum verfolgt das Ziel, den spezifischen Anforderungen und Interessen der Zielgruppen entsprechend Programme zu gestalten. Ausgangspunkt hierfür stellt die umfassende Sammlung des Museums dar, in der Zeugnisse aus 8000 Jahren Keramikgeschichte zu entdecken sind. Den Besucherinnen und Besuchern kann anhand dieser ein Eindruck von den Lebensweisen der Menschen in verschiedenen Kulturen und Epochen vermittelt werden.

In der Arbeit vor den Originalen in der Sammlung wird die Vielfalt der keramischen Objekte deutlich. Durch die Auseinandersetzung mit verschiedenen Materialien, Formen und Dekoren kann die ästhetische Wahrnehmung der Besucherinnen und Besucher gestärkt werden. Zudem erfahren sie, wie die Keramiken ursprünglich im alltäglichen Leben oder in religiösen und kultischen Handlungen genutzt wurden. Da das Sammlungsspektrum Zeugnisse verschiedenster Kulturen umfasst, bieten sich insbesondere Projekte zur interkulturellen Bildung an.

In der sehr gut ausgestatteten Werkstatt des Museums können Kinder und Jugendliche Ton als vielfältigen Werkstoff kennenlernen und den Herstellungsprozess vom Modellieren bis zum Brand der Keramik selbstständig nachvollziehen.


Öffnungszeiten

Dienstag 11-17 Uhr
Mittwoch 11-21 Uhr
Donnerstag bis Sonntag 11-17 Uhr

Geschlossen:
Karnevalssonntag, Rosenmontag, Ostermontag, Pfingstmontag, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr


Hinweise zur Barrierearmut

  • Toilette einseitig anfahrbar, Bewegungsfläche rechts neben Toilette 80 × 130 cm,
    Türmindestbreiten: 90 cm.
  • Nächster öffentlicher Behindertenparkplatz am Carlsplatz und in der Bilker Straße vor dem Düsseldorfer Marionetten-Theater.
  • Hintereingang ebenerdig.
  • Lift: 125 × 210 cm, Türbreite: 125 cm.
  • Blinden-/Assistenzhund erlaubt.

Refugees Welcome

All people are welcome!

Osterferien 2017: Zartes Grün

Termine: 12. April 2017, 11:15 - 12:45 Uhr / 19. April 2017, 11:15 - 12:45 Uhr mit Voranmeldung

Knospen, Grashalme oder Blätter – im Frühling ist alles grün! In unserer Werkstatt könnt ihr eure eigenen Frühlingsideen aus Ton gestalten und anschließend mit einem grünen Anstrich versehen.

Foto: Hetjens-Museum

Osterferien 2017: Falscher Hase - Familientöpfern in der Museumswerkstatt

Termine: 22. April 2017, 14:00 - 16:00 Uhr / 23. April 2017, 14:00 - 16:00 Uhr mit Voranmeldung

Lange Löffel oder Schlappöhrchen, Stubsnase oder Stummelschwänzchen, lange oder kurze Beine – wie sieht denn nun der Osterhase aus?

Ob Feldhase, Zwergkaninchen, Schneehase oder Meister Lampe – in unserer Werkstatt könnt ihr gemeinsam mit euren Eltern euren richtigen Hasen töpfern.

Foto: Hetjens-Museum

Barocke Welten – ein Rundgang durch die Porzellansammlung Ernst Schneider im Schloss Jägerhof und anschließendes Lustwandeln durch den Hofgarten - Öffentliche Führung

Termine: 07. Mai 2017, 15:00 - 16:30 Uhr

Öffentliche Führung durch die Sammlung Schneider in Schloss Jägerhof un den angrenzenden Hofgarten

Blick in Sammlung Schneider. Foto: Horst Kolberg, Neuss

Führungen für Schulklassen

Termine: flexible Termine nach Absprache mit Voranmeldung

Das Hetjens bietet einstündige Führungen zu den verschiedenen Themen der Sammlung („Keramik aus 8000 Jahren“, „Islamische Keramik“, „Europäisches Porzellan“ u.v.m.) aber auch zu den aktuellen Studio- und Sonderausstellungen an. Die inhaltlichen Schwerpunkte werden individuell vereinbart, so dass die Führungen den Bedürfnissen und Interessen der Schülerinnen und Schüler entsprechend gestaltet werden können. Auf Wunsch können die Führungen um einen praktischen Teil in der Werkstatt ergänzt werden.

Führung für blinde und sehbehinderte Menschen

Termine: flexible Termine nach Absprache mit Voranmeldung

Das Hetjens-Museum bietet ab sofort spezielle Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen an, bei der Museumsobjekte nicht über das Anschauen, sondern über das Ertasten erkundet werden können.

Erlebnisführung: "Zarewitsch und Zarewna'"

Termine: flexible Termine nach Absprache mit Voranmeldung

Auf einer Zeitreise durch die Ausstellung des Hetjens-Museums entdeckt ihr, wie der Zarewitsch und die Zarewna – der russische Prinzen und die russische Prinzessin – lebten. Im Anschluss könnt ihr ein Geschirrteil aus Porzellan mit königlichen Mustern und Monogrammen zu verzieren.

Dessertteller mit Gemäldekopie „Der Kuss“ aus dem Brautschatz der Alexandra Nikolajewna Kaiserliche Porzellanmanufaktur St. Petersburg, 1843–1844 © Kulturstiftung des Hauses Hessen, Museum Schloss Fasanerie