Julia Stoschek Collection

zu den Kontaktinformationen


JSC Düsseldorf. Foto: © Ulrich Schwarz, Berlin.
JSC Düsseldorf. Foto: © Simon Vogel, Köln.
JSC Düsseldorf, Foyer, erste Etage. Foto: © Şirin Şimşek, Köln.
Installationsansicht, GENERATION LOSS, JSC Düsseldorf, erste Etage. Foto: Simon Vogel, Köln.

Die Julia Stoschek Collection ist eine der weltweit größten Privatsammlungen für zeitbasierte Kunst. Zeitbasierte Kunst ist eine zentrale Ausdrucksform unserer Zeit und umfasst Video, Film, Einkanal- und Mehrkanal-Videoinstallationen, Multimedia-Environments, Performance-, Klang- und Virtual-Reality-Arbeiten. Neben zeitbasierten Arbeiten ergänzen Fotografie, Skulptur und Malerei die Sammlung.

Das Anliegen der Julia Stoschek Collection ist die öffentliche Präsentation, Förderung, Konservierung sowie die wissenschaftliche Aufarbeitung medialer und performativer künstlerischer Praktiken. Ausgehend von den ersten künstlerischen Experimenten mit Bewegtbild der 1960er- und 1970er-Jahre liegt der Fokus der Sammlung auf zeitgenössischen Positionen und umfasst mittlerweile über 850 Kunstwerke von 255 internationalen Künstler*innen. Seit 2007 werden die Kunstwerke der in der Sammlung vertretenen Künstler*innen in Einzel- und Gruppenausstellungen in der Julia Stoschek Collection in Düsseldorf präsentiert.

Sie interessieren sich für zeitbasierte Kunst und möchten diese genauer verstehen? Dann sind Sie herzlich willkommen an unseren Führungen, Screenings, Vorträgen, Künstler*innengesprächen und Workshops in unserer Sammlung teilzunehmen. Mit unseren Angeboten möchten wir Ihnen die zeitbasierte Kunst näher bringen und die Auseinandersetzung mit dem Bewegtbild anregen.


Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuellen Umstände im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus und unserer Verantwortung gegenüber unseren Besucher*innen und Mitarbeiter*innen bleibt die JSC Düsseldorf ab dem 15. März vorerst geschlossen.Wir werden die weiteren Entwicklungen aufmerksam beobachten und halten Sie über die Fortsetzung unseres Programms natürlich auf dem Laufenden.


Organisatorische Hinweise

Der Eintritt zu den Ausstellungen ist frei!
Die Einrichtung liegt in Oberkassel und ist mit den öffentlichen Verkehrsmittel gut zu erreichen: U70, U74, U75, U76, U77 – Haltestelle: Belsenplatz


Hinweise zur Barrierearmut

Das Sammlungsgebäude in Düsseldorf ist für Besucher*innen mit Rollstuhl oder Kinderwagen geeignet. Das Parken ist im Hof direkt vor dem Sammlungsgebäude möglich. Zwischen den Ausstellungsetagen gibt es einen Aufzug, der in Begleitung des Servicepersonals genutzt werden kann. Bitte wenden Sie sich vor Ort direkt an das Servicepersonal, das Ihnen bei jeglichen Anliegen zur Verfügung steht und gerne behilflich ist.


Refugees Welcome

Alle Interessierte sind willkommen unsere Sammlung zu besuchen und an unseren Angeboten teilzunehmen.

Wenn Sie sich für eine englischsprachige Sonderführung interessieren, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an: visit.duesseldorf@jsc.art.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

zum Seitenanfang