KRASS - Kulturelle Bildung für Kinder & Jugendliche e.V.

zu den Kontaktinformationen

Mit KRASS e. V. lernen Kinder sich selbst, ihre Talente und ihre Fähigkeiten kennen.


Der Kunstbus hupt KRASS e.V.

KRASS eröffnet Heranwachsenden im kreativen Prozess neue Horizonte und verhilft Kindern durch kontinuierliche, kostenfreie, professionelle Hinführung an Kunst, Musik, Theater und Literatur zu einer gestärkten Persönlichkeit. Das Augenmerk liegt dabei auf Familien, die ihren Kindern keinen altersgerechten Zugang zu kultureller Bildung bieten können, sei es, weil sie keine Affinität zu dem Genre haben oder ihnen die finanziellen Mittel fehlen. Darum sind die Angebote von KRASS kostenfrei. 
Als KRASSe Maxime gilt: „Der Weg ist das Ziel.“ Das entstehende künstlerische Produkt ist das Ergebnis eines intensiven persönlichen Entwicklungsprozesses bei dem Heranwachsenden. Es geht also weniger um die Erstellung von Kunstwerken, als primär um die im Prozess vermittelte kulturelle Bildung und Kenntnis von Kunst und Kultur. KRASS arbeitet mit ausgebildeten Künstlern und Musikern zusammen.
Die Zusammenarbeit mit den Eltern zur Stärkung der Kontinuität über die aktive Ansprache und Betreuung von KRASS e.V. hinaus wird immer angeboten und gesucht.

Das aktuelle Angebot besteht aus wechselnden Kunstprojekten, einer Literaturwerkstatt sowie situationsbezogenen Workshops.
An Spielplätzen in sozial schwierigen Quartieren agiert KRASS mit dem KulturMobil. 
Die Kunstangebote sind für Teilnehmer und Träger kostenlos.


Öffnungszeiten

je nach Projekt
Kontaktaufnahme erbeten


Organisatorische Hinweise

Falls spezielle Anfragen oder Informationen gewünscht werden, treffen wir uns gerne – nach telefonischer Terminabsprache – mit Ihnen! Kontakt: Claudia Seidensticker – Telefonnummer: 01702416859


Hinweise zur Barrierearmut

nach Absprache, je nach Einsatzort!


Refugees Welcome

Wir arbeiten aktiv an der direkten Integration von Flüchtlingskindern. Unser mobiles Atelier, vollgepackt mit unseren KünstlerInnen und Kunsttherapeuten, gespendeten Materialien und ehrenamtlichen Menschen steuert wöchentlich viele Flüchtlingsunterkünfte an und gibt dort in den Räumlichkeiten Kindern und Jugendlichen im Alter von 6-18 Jahren die Möglichkeit, sich innerhalb thematischer Klammern kreativ zu entfalten, Traumata zu verarbeiten und Sozial- und Persönlichkeitskompentenzen auszubilden. Und das Ganze ohne das Problem der Sprachbarriere, denn in der visuellen Kommunikation gibt es keine Übersetzungsprobleme.Gerade heute, wo auch viel Angst und Hass aufsteigen, heisst es gegen zu wirken. Und das am besten direkt bei den ganz Kleinen: Wir sind sehr bemüht um die direkte Integration der Kinder, darum malen schon einmal wöchentlich Düsseldorfer Kinder mit Flüchtlingskindern gemeinsam.

anders. ...ein Projekt, dass Mut macht

Termine: ab 20. Juni 2020, Montag von 17:30 - 21:00 Uhr

anders. ist eine Sammlung des anders Sein,
mit Ausstellung, Performance, geplante LiveShow, Fotografie, Kunst, Malerei, Musik, Videosammlung, Dokumentation, Presse

anders. ist ein Projekt für die Zielgruppe 14 – 18 Jahre
Ist ein Geschlechterübergreifendes Angebot für die Jahrgangsstufen 9 – 13

zum Seitenanfang