Schifffahrtmuseum im Schlossturm

zu den Kontaktinformationen


Petra Warrass
Michael Jäger
Michael Jäger
Michael Jäger

Kinder und Jugendliche sind im SchifffahrtMuseum im Schlossturm, dem einzig erhaltenen Teil des Düsseldorfer Stadtschlosses und Wahrzeichen der Landeshauptstadt, herzlich willkommen. Speziell auf junge Besucher zugeschnittene Programme, Führungen, Workshops und Rallyes vermitteln ein lebendiges Bild von den Themen des Museums, wie der Schiffbaugeschichte, dem Handel und Reisen auf dem Rhein und der Rheinökologie. Diese Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 21 Jahren. Teilnehmen können sowohl Kindergärten, Schulen inklusive Förder- und Berufsschulen, Ogatas und Freizeiteinrichtungen, als auch private Kindergruppen, Familien und Kindergeburtstagsgäste. Jedes gebuchte Angebot wird individuell in Absprache mit Erziehern, Lehrern oder Eltern auf die jungen Besucher zugeschnitten.
Sonntags werden öffentliche Führung angeboten, bei denen Kinder mit und ohne erwachsene Begleitung Wissenswertes zur neuen Ausstellung erfahren können.

Aber auch ohne pädagogische Begleitung lohnt sich ein Besuch im SchifffahrtMuseum: Unter dem Motto “Den Rhein erleben” geht der Rundgang vom untersten Gewölbekeller, der erstmals seit 1995 wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, bis zur herrlichen Aussicht aus der “Laterne”, aus der die heutige Schifffahrt auf dem Rhein beobachtet werden kann.


Öffnungszeiten

Di-So: 11-18 Uhr
mittwochs bis 21 Uhr


Organisatorische Hinweise

Kinder und Jugendliche haben freien Museumseintritt. Schüler und Auszubildende über 18 Jahren erhalten ermäßigten Eintritt in Höhe von 1,50€. Pädagogische Programme für Schulen und Kindergärten kosten je Unterrichtseinheit (45 min) 1,- pro Kind. Begleitpersonen und Lehrer sind frei.
Bei Programmangeboten außerhalb des Ausstellungsgebäudes z.B. in der Altsstadt, im Hafen oder auf dem Schiff ist eine der Altersklasse der Gruppe entsprechende Anzahl von Begleitpersonen notwendig.


Hinweise zur Barrierearmut

Zugänglichkeit
Eingang: 10 Stufen ohne Geländer, Aufzug (eng), unzugänglich für E-Rollstuhl, fährt bis in die 3. Etage, oberstes ist nur über das Treppenhaus erreichbar

Behinderten-WC: Nein
Blindenhund: erlaubt
Hörtexte: vorhanden


Refugees Welcome

Die Ausstellung des Museums ist auch ohne fortgeschrittene Kenntnisse der deutschen Sprache verständlich und enthält viele selbsterklärende Aktionsstationen. Viele Bereiche der Ausstellung sind nonverbal vermittelbar.

Binnenschiffe gibt es in fast allen Ländern der Erde. So bietet das Thema des SchifffahrtMuseums bei allen seinen Veranstaltungen, Möglichkeit zum interkulturellen Austausch und gegenseitigem Kennenlernen von Neubürgern und Menschen, die schon länger in Düsseldorf leben.

Geflüchteten bietet das SchifffahrtMuseum Sprachförderung durch Führungen in Leichter Sprache an.
Seiteneinsteigerklassen bietet das SchifffahrtMuseum Sprachförderung, Vermittlung regionaler kultureller Techniken und Geschichte durch Workshops und Führungen in Leichter Sprache zum Preis von 1,-€ pro Schüler.

Halloween: Schlossgeister im SchifffahrtMuseum

Termine: 31. Oktober 2019, 19:00 - 20:00 Uhr mit Voranmeldung

Zu ungewöhnlicher Stunde öffnet der Schlossturm seine Pforten für seltene Begegnungen.
Geister der längst verstorbenen Schlossbewohner zeigen sich an diesem Abend von den Gewölben bis in das oberste Geschoss des Turmes. Junge Museumsbesucher sind herzlich eingeladen, an diesem Abend den gruseligen aber wahren Geschichten zu lauschen.
Kostümierung erwünscht!

Nachts im Museum

Termine: 23. Oktober 2019, 19:00 - 20:00 Uhr mit Voranmeldung

In den Herbstferien, am 16. und 23. Oktober finden jeweils um 19:00 Uhr im SchifffahrtMuseum im Schlossturm unter dem Titel „Nachts im Museum“ Taschenlampenführungen für Kinder ab 6 Jahren statt. Im SchifffahrtMuseum haben es die Museumsnachtwächter und -nachtwächterinnen nicht leicht. Immer wieder treibt das Schlossgespenst Jacobe von Baden ihr Unwesen im Schlossturm und vertauscht Objekte und Beschriftungen. Bei dem Rundgang durch das Museum helfen die Kinder, alles wieder in Ordnung zu bringen.

Familiensonntag: Reeperbahn im SchifffahrtMuseum

Termine: 10. November 2019, 12:00 - 15:00 Uhr

Früher wurden Schiffstaue auf einer Reeperbahn hergestellt. Dies war keine Straße von zweifelhaftem Ruf, sondern eine Konstruktion, auf der mit reiner Muskelkraft Seile hergestellt wurden. Mit der verkleinerten Variante einer Reeperbahn können Kinder ab 5 Jahren ihr eigenes Seil herstellen.
Der Workshop findet im Rahmen der gemeinsamen Familienaktion der Düsseldorfer Museen “Ab durch Raum und Zeit” statt.

Familiensonntag: Zeitreise durch die Technikgeschichte

Termine: 27. Oktober 2019, 15:00 - 16:00 Uhr

Warum können eiserne Schiffe schwimmen? Wie viele Pferdestärken benötigt ein Segelschiff? Was ist eine Dampfmaschine?
Bei dieser Zeitreise im Rahmen der gemeinsamen Familienaktion der Düsseldorfer Museen “Ab durch Raum und Zeit” durch das SchifffahrtMuseum erfahren Kinder ab 5 Jahren, welche Erfindungen und Entdeckungen der Steinzeitmenschen, Ägypter, Griechen, Römer, Chinesen, Wikinger etc. noch in der heutigen Rheinschifffahrt genutzt werden.

Familiensonntag: Fast vergessene Berufe

Termine: 03. November 2019, 15:00 - 16:00 Uhr

Wer kennt heute noch das Handwerk des Seilers, Segelmachers oder Kalfaterers? Mit der Einführung von Motoren in die Rheinschifffahrt sind viele alte Handwerkstechniken verschwunden, die über Jahrhunderte zum Alltag am Rhein gehörten. Diese Zeitreise durch das SchifffahrtMuseum führt Kinder ab 5 Jahren in die Zeit der Holzschiffe, Rheinfischer und Treidelknechte.
Diese Veranstaltung findet im Rahmen der gemeinsamen Familienaktion der Düsselodrfer Museen “Ab durch Raum und Zeit” statt.

zum Seitenanfang