Familientage zur Ausstellung „Karl Schmidt-Rottluff Stipendium. Die Ausstellung 2019"

zu den Kontaktinformationen

Kunsthalle Düsseldorf

Alle vier Jahre zeigt die Kunsthalle die Arbeiten von zehn jungen Künstler*innen, die für ihre Arbeit mit einem Preis ausgezeichnet wurden, dem Karl Schmidt-Rottluff Stipendium. Karl Schmidt-Rottluff war selber Künstler und er wollte, dass ein Teil seines Vermögens für die Förderung junger Talente verwendet wird. Die Kunsthalle präsentiert dieses Jahr zehn Künstler*innen, die mit den Medien Malerei, Video, Fotografie und Installation arbeiten. Gemeinsam entdecken wir in der Ausstellung, welche Themen die jungen Künstler*innen interessieren und überlegen, welche eigenen Ideen wir dazu haben.

An den Familientagen sind der Eintritt in die Kunsthalle und die Teilnahme am Programm kostenlos. Beim Offenen Atelier lernt ihr unterschiedliche Kunstrichtungen und Medien kennen und bringt anschließend eigene Ideen in Form und Farbe. Ob ihr nur kurz reinschnuppert oder die zwei Stunden bleibt, entscheidet ihr selbst – alles ist möglich.


Termine

Familientag: Schnipp Schnapp, Scherenschnitt

10. November 2019, 13:00 - 15:00 Uhr

In einem aufwändigen Verfahren erstellt Sarah Lehnerer Porträts ihres eigenen Profils. Wir greifen zu Schere, Farben und Papier und porträtieren uns selbst.

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.


Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.


Organisatorische Hinweise

An den Familientagen sind der Eintritt in die Kunsthalle und die Teilnahme am Programm kostenlos.

13-15 Uhr: Offenes Atelier mit Workshop für Kinder ab 5 Jahren

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Hinweise zur Barrierearmut

  • Behindertenparkplätze gegenüber Parkhaus Grabbeplatz 5 sowie im Parkhaus auf Parkdeck 1, Einfahrt Neubrückstraße, Einfahrtshöhe 180 cm.
  • Klingel am unteren Ende der Stufen an der Vorderfront des Gebäudes an der linken Seite.
  • Ein Museumsangestellter assistiert beim Zugang.
  • Auf Rückseite Materialaufzug.
  • Behindertentoilette 2. Etage, erreichbar nur über Rampe (~10% Schräge), einseitig anfahrbar.
  • Bewegungsfläche rechts

zum Seitenanfang