Film Seminar - Ethnozentrismus und Minoritäten im Film

Veranstalterkontaktdaten


Im Seminar wird der Frage nachgegangen, welche Repräsentationsformen von Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen oder als Angehöriger einer gesellschaftlichen Minderheit das Kino bereit hält, und kontextuell und formalsprachlich aufbereitet.
Dabei werden die Themen Ausländerfeindlichkeit oder auch mißglückte Integration ebenso thematisiert wie gesellschaftliche Hintergründe, die die einzelnen Themenfelder begünstigen.
Anhand der Analyse dezidierter Filmausschnitte können die Schüler und Studenten untersuchen, welche filmsprachlichen und kontextuellen Aspekte zu einer luziden Darstellungsform der Problematik beitragen. Eine Nachbesprechung in Form von Gruppenarbeit, Auswertung und Präsentation der Arbeitsergebnisse den Kurs ab.


Termine

flexible Termine nach Absprache


Kosten

30 €/Std. pauschal zzgl. 0,50 € pro Schüler
Für Lehrkräfte ist die Veranstaltung kostenfrei


Organisatorische Hinweise

empfohlen ab Klasse 9
je nach Absprache zwischen 3 – 6 Zeitstunden
empfohlene Teilnehmerzahl: bis zu 30 Schüler
auf Wunsch betreuen wir auch größere Gruppen


Hinweise zur Barrierearmut

  • Eingang ebenerdig.
  • Toilette einseitig anfahrbar, Bewegungsfläche rechts neben Toilette: 80 × 120 cm, Türmindestbreiten: 100 cm.
  • Nächster öffentlicher Behindertenparkplatz am Carlsplatz und auf dem Burgplatz.
  • Lift: 125 × 250 cm, Türbreite: 125 cm.
  • Blinden-/Assistenzhund erlaubt.
  • Das hauseigene Kino Black Box verfügt über einen Rollstuhlplatz.

Refugees Welcome

Refugees Welcome

zum Seitenanfang