23 von 376 Angeboten kultureller Bildung in Düsseldorf

Filteroptionen im Überblick

Angebote für...

Zielgruppe

Erwachsene (1) Familien / generationsübergreifend Jugendliche - U21 (2) Kindertageseinrichtungen Schulklassen (18) Kinder

Zielgruppe mit speziellem Bedarf

Zielgruppe nach Beruf

Alter

Bitte geben Sie hier das Mindest- und das Höchstalter der Angebotsnutzer ein.

Schlagwort

Inhalt

Antidiskriminierung Berufsorientierung & Studienvorbereitung Demokratie Diversity Forschen & Experimentieren (2) Gender interkulturell (3) Kinderrechte Körpergefühl/ Körperwahrnehmung Kreativitätsförderung Märchen Malspiel & Schreibspiel Materialerfahrung (1) Perspektivwechsel (10) Politische Bildung & Zeitgeschichte Soziale Kompetenz (1) Sprachförderung (1) Tiere & Natur Umweltbildung & Nachhaltigkeit Volkskulturen

Angebotsform

Im Rahmen von ...

Familiensonntage Kulturrucksack NRW

Inklusion

Räumliche Zugänglichkeit

Voll zugänglich für Rollstuhlfahrer_innen Voll zugänglich mit Unterstützung Behindertengerechter Aufzug (22) Behindertengerechtes WC (23) Behindertengerechter Parkplatz (1) Blindenhund erlaubt (21) Induktionsschleife / FM-Anlage Zugänglich für blinde und sehbehinderte Menschen

Inhaltliche Zugänglichkeit

Angebote in leichter Sprache Angebote mit Über- bzw. Untertitelung Angebote mit Audio-Deskription Angebote mit Gebärdensprachedolmetscher_in

Anbieter

aki n. Filzschule Anne-Frank-Haus Aquazoo Löbbecke Museum asphalt Festival BauKinderKultur BNE - Bildung für nachhaltige Entwicklung Bühnenatelier Clara-Schumann-Musikschule Der Malort e.V. Deutsche Oper am Rhein Die Kunstschule - HOPP´s MAL DOT and LINE - Die individuelle Kunstschule für Erwachsene und Jugendliche Düsseldorf Tourismus GmbH Düsseldorfer Schauspielhaus — Junges Schauspiel — Bürgerbühne FFT Düsseldorf Filmmuseum Düsseldorf (21) Filmwerkstatt Düsseldorf e.V. Flair.Familie- Haus für Kinder, Jugendliche und Familien Franklin 5 Goethe-Museum Düsseldorf/ Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung GOT St. Bonifatius Haus der Offenen Tür Ritterstraße Heinrich-Heine-Institut Hetjens-Museum Deutsches Keramikmuseum Jugendfreizeiteinrichtung St. Matthäus Julia Stoschek Collection KiKiFe - KinderKinoFest Düsseldorf Kinder- und Jugendzentrum "Apostel 2" Kinder- und Jugendzentrum "Heye 95" Kinder- und Jugendzentrum im Hinterhof Kinderclub Kiefernstraße Kinderfreizeiteinrichtung Gräulinger Straße Kindermuseumsnacht Düsseldorf Kinderspielhaus Düsseldorf KIT - Kunst im Tunnel kiwifalter – „Leicht für Familien, stark für Kinder - mit Wirkung“ KRASS - Kulturelle Bildung für Kinder & Jugendliche e.V. Kreativitätsschule Düsseldorf e.V. Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf Kunsthalle Düsseldorf Kunstpalast Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen Kunstschule Werksetzen Lernort Studio Literaturbüro NRW e.V. Mahn- und Gedenkstätte Landeshauptstadt Düsseldorf Malzauber Kunstschule für Kinder und Erwachsene Nordkap.familie NRW-Forum Düsseldorf Schifffahrtmuseum im Schlossturm Schulverwaltungsamt Selbstverwaltetes Wohnprojekt Theodorstraße e.V. Stadtarchiv Düsseldorf (1) Stadtbüchereien Düsseldorf Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus // Deutsch-osteuropäisches Forum Stiftung Schloss und Park Benrath - Museum für Gartenkunst Stiftung Schloss und Park Benrath - Naturkundemuseum Stiftung Schloss und Park Benrath - Schloss Benrath tanzhaus nrw Teestube Kaiserswerth Theater66 Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf Tonhalle Düsseldorf Volkshochschule Düsseldorf (1) youpod.de - Düsseldorfer Jugendportal zakk - Zentrum für Aktion, Kultur & Kommunikation zitty.familie - Haus für Kinder, Jugendliche und Familien

Zeitraum

von:

vorheriger Monat nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5

bis:

vorheriger Monat nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5

Die Veranstaltung Film und Darstellung von Geschichte schärft den Blick für die unterschiedlichen filmischen formalen Inszenierungsmethoden. Anhang von Filmausschnitten lernen die Schüler filmsprachliche Gestaltungsmittel wahrzunehmen, zu beschreiben und zu analysieren.


Literatur und Film bedienen sich jeweils eines eigenständigen ästhetischen Zeichensystems. Wodurch sich die beiden Künste auszeichnen, was sie voneinander unterscheidet und warum ihr Vergleich Probleme aufwerfen kann, sind Themen, die im Seminar analysiert werden.


Die Fortbildung schärft durch eine Kurzeinführung in die Filmanalyse den Blick für die Arbeitsweisen des Films und erläutert, wie Form und Inhalt gerade bei Werken mit religiösen Themen ineinandergreifen können und wie diese gewinnbringend im Rahmen der Unterrichtseinheit eingesetzt weden können.


Die Einführung schärft den Blick für die unterschiedlichen filmischen formalen Inszenierungsmethoden. Anhang von Filmausschnitten erfahren die Teilnehmer, filmsprachliche Gestaltungsmittel wahrzunehmen, zu beschreiben und zu analysieren.


In dieser Fortbildungsveranstaltung werden, nach einer kurzen Einführung in die Filmanalyse, die suggestiven, sinngebenden und auch manipulativen Potentiale von Medien thematisiert. Desweiteren werden Anregungen geschaffen, wie Filme im Philosophieunterricht sinnvoll eingesetzt werden können.


Unterricht im Stadtarchiv

flexible Termine mit Voranmeldung

Themen aus dem Geschichtsunterricht, aber auch aus anderen Fächern, werden viel spannender, wenn es einen direkten Bezug zur eigenen Stadt und zum eigenen Umfeld gibt.

kostenloses Angebot


Nach einer Schwerpunktführung durch die Dauerausstellung zu den Anfängen des Films, werden in der anschließenden Betrachtung von Filmbeispielen im hauseigenen Kino Black Box Einblicke in die Charakteristika des Stummfilms bzw. des frühen Tonfilms gegeben.


Im Seminar geht es um das Verstehen der Mechanismen und der Wirkung des Horrorfilms auf den Betrachter. Inhalte sind die kulturgeschichtlichen Verortung des Begriffes "Horror", das Rezeptionsverhalten von Jugendlichen und die Frage nach den genretypischen Gestaltungsmitteln. Es folgt die Sichtung altersgerechter Filmbeispiele von Klassikern und aktuellen Produktionen.


Nach einer Kurzführung lädt ein bunter Gruselmix mit altersgerechten Filmausschnitten junge Zuschauer ein, dem Phänomen Horror- bzw. Gruselfilm auf die Spur zu kommen und die Faszination für dieses Genre zu ergründen.


Der Neue Deutsche Film war ein Filmstil in der Bundesrepublik Deutschland der 1960er und 1970er Jahre und zählt zu den wichtigen Epochen der deutschen Filmgeschiche. Im Seminar wird dieses Phänomen inhaltlich und formal analysiert.


Im Seminar wird das "cinema of interruptions" des indischen Mainstreamkinos hinsichtlich seiner für europäische Sehgewohnheiten unüblichen Inszenierungsmuster untersucht.


Literatur und Film bedienen sich jeweils eigenständiger ästhetischer Zeichensysteme und verschiedener Ausdrucksmöglichkeiten. Im Seminar werden diese untersucht.


Täglich vermittelt das Fernsehen das aktuelle Tagesgeschehen aus aller Welt. Doch wie hoch ist das Maß an Objektivität, das uns dort vermittelt wird? Im Seminar erfolgt ein inhaltlicher und formaler Vergleich verschiedener Nachrichten eines Tages.


In diesem Seminar wird das Fernsehformat Daily Soap und die dafür vorherrschende Faszination besonders von jungen Menschen anhand von Sichtungen, Analysen und Gesprächen kritisch hinterfragt. .


In diesem Kurs werden Meilensteine der Filmgeschichte neu entdeckt. Nach Absprache wird ein Klassiker im Kino Black Box vorgeführt und mit den Schülern besprochen.


Die Einführung in die Methoden der Filmanalyse soll den Blick für die unterschiedlichen Gestaltungsmittel des Films schärfen. Anhand von Ausschnitten aus der Filmgeschichte erfahren die Teilnehmer filmsprachliche Parameter neben den vermittelten Inhalten bewusst wahrzunehmen, zu beschreiben und zu interpretieren.


Dieser Kurs beschäftigt sich mit dem Werk des Regisseurs Alfred Hitchcock und seinem kreierten Begriff des "Suspense". Anhand der Sichtung und Analyse zahlreicher Ausschnitte aus seinen Filmen sowie Filmzitaten aus aktuellen Produktonen erfahren die Teilnehmer etwas über filmsprachliche Gestaltungsmittel und dramaturgischen Strategien des berühmteste Autorenfilmer.


In diesem Seminar werden formale und inhaltliche Strukturen von TV-Clips und Werbesendungen untersucht, um die subtilen filmischen Mechanismen und deren Wirkung kritisch zu hinterfragen.


Das Seminar beschäftigt sich mit der Ende der 1950er Jahre in Frankreich entstandenen Bewegung der Novelle Vague. Anhand von Sichtungen von Ausschnitten oder ganzen Filmen der wichtigsten Vertreter lernen die Schüler eine Formsprache kennen, die sowohl in Frankreich und auch international neue Maßstäbe setze und bis heute Einfluss auf aktuelle Produktionen hat.


Die Führungen durch das Filmmuseum werden jeweils auf Alter, Schulform und Gruppengröße abgestimmt. Unter fachkundiger Leitung werden filmgeschichtliche Zusammenhänge erklärt und Fragen der Schüler und Studenten beantwortet.


Nach einer Kurzführung durch das Filmmuseum lädt ein bunter Gruselmix mit altersgerechten Filmausschnitten junge Zuschauer ein, diesem Phänomen auf die Spur zu kommen und die Faszination für das Genre zu ergründen.


Das Filmmuseum bietet eine Reihe von Veranstaltungsformen (Workshops / Seminare / Führungen / Filmsichtungen) an, das Thema "Film" verschiedenen Zielgruppen lernorientiert nahe zu bringen.


Veranstaltungen

flexible Termine mit Voranmeldung

Die VHS ist die größte staatlich anerkannte und geförderte Weiterbildungseinrichtung in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Sie steht für ein vielfältiges Bildungsangebot, für verlässliche Qualität, Offenheit gegenüber allen Bürgerinnen und Bürgern sowie für bezahlbare und sozial gestaltete Preise.


zum Seitenanfang