Liedergarten, Musikalische Früherziehung und Grundausbildung

Veranstalterkontaktdaten

Die Nachfolgenden Informationen sind ein Auszug aus der Homepage der Clara-Schumann-Musikschule


Clara-Schumann-Musikschule
[Ein weiteres Bild in der Bildergalerie]

In den Liedergarten kommen Erwachsene in Begleitung eines Kindes von ca. 2 bis 3 Jahren. Der Liedergarten möchte vergessenes Liedgut wieder in Erinnerung bringen, neue (Kinder)-Lieder vorstellen und Anregungen zur musikalischen Bewegung mit einfachen Begleitungen geben.

In der Musikalischen Früherziehung (MFE) für Kinder ab 4 Jahren wird Musik als wichtiger Lebens- und Erlebnisbereich des Menschen ganzheitlich über das Spiel erfahrbar gemacht. Der Schwerpunkt der MFE liegt im bewußten Erleben von Musik und wird über die Inhalte Singen und Sprechen, elementares Instrumentalspiel, Bewegung und Tanz, Musik hören und Instrumenteninformationen vermittelt. Kenntnisse der allgemeinen Musiklehre ergeben sich aus dem Unterrichtsgeschehen ebenso wie der Umgang mit musikalischen Grund- und Fachbegriffen.
Die Musikalische Grundausbildung (MGA) über ein Schuljahr ist das spezielle Angebot der Musikschule für Grundschulkinder (7 bis 9 Jahre) und wird in Kooperation mit Grundschulen angeboten. Die Unterrichtsinhalte sind denen der MFE vergleichbar und dem Alter der Kinder entsprechend angepasst. In Gruppen lernen die Kinder die wichtigsten Aspekte über den praktischen Umgang mit Musik kennen. Fähigkeiten und Fertigkeiten aus dem Bereich Allgemeine Musiklehre werden intensiv vermittelt.

Sowohl die MFE als auch die MGA sind eine Vorbereitung auf den Instrumentalunterricht, der in der Regel im Grundschulalter beginnen soll.


Termine

Das Musikschuljahr entspricht dem allgemeinen Schuljahr in NRW.

flexible Termine nach Absprache

mit Voranmeldung


Kosten

Die Gebühren entnehmen Sie unserer Gebührensatzung


Organisatorische Hinweise

Bitte beachten Sie auch die Anschlusskurse:
Zum Erlebnis Musik gehören auch die anschließenden Kurse im Bereich des Elementaren Musizierens, wie z. B. die Pilotprojekte Orff’sche Spielgruppen, Rhythmik oder Bongo-Combo (Trommelkurs).

Zur Beantwortung Ihrer verbleibenden Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Bezirksleitungen


Hinweise zur Barrierearmut

  • Unser Haus ist mit einem barrierefreien Zugang vom Parkplatz aus zu erreichen.
  • Es gibt einen Aufzug, der in alle Stockwerke, die Säle und den Keller führt. Lediglich das
    Podium im Udo-van-Meeteren-Saal ist nicht mit einem Rollstuhl erreichbar.

zum Seitenanfang