Museumskoffer "Antisemitismus - Nein Danke!"

Foto: Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf
Sekundärliteratur zum Thema Religionen im Vergleich und jüdisches Leben heute, sowie die DVD mit den Interviews. Foto: Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf
Foto: Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf
Fragespiel zum Thema „Was ist Antisemitismus?“ zur spielerischen Wissensüberprüfung Foto: Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf
Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf
Fragespiel zum Thema „Was ist Antisemitismus?“ zur spielerischen Wissensüberprüfung Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf
[Ein weiteres Bild in der Bildergalerie]

Der Museumskoffer “Antisemitismus – Nein danke!” wurde für den mobilen Einsatz in Schulen und die Vermittlungsarbeit am Lernort Mahn- und Gedenkstätte entwickelt. Auf Wunsch kann die Ausleihe mit einem Vor- oder Nachbereitungsbesuch in der Mahn- und Gedenkstätte verbunden werden.

Die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf präsentiert mit dem Museumskoffer „Antisemitismus – Nein, danke!“ ein pädagogisches Konzept, dass die Auseinandersetzung von Jugendlichen
ab 14 Jahren mit den historischen und vor allem den aktuellen Formen des Antisemitismus fördern möchte. Zusätzlich wird Lehrkräftenund Multiplikatoren Material an die Hand gegeben, das aufklärend
zur Vorbeugung von Antisemitismus eingesetzt werden kann.

In dem Material geht es um die Herkunft von Antisemitismus, dessen Ausdrucksformen und um präventive Mittel dagegen. Das Material soll zu einer kritisch-selbstbewussten Auseinandersetzung
führen und die eigene Meinungsbildung fördern. Ein wichtiger Teil dieses Vorhabens ist dabei auch, sich mit Gedanken wie: „Was hat der Holocaust mit mir zu tun?“ und „Antisemitismus ist doch heute kein Problem mehr!“ auseinander zu setzen.

Der Museumskoffer kann für Projekttage, Projektwochen oder die Vorbereitung und Durchführung einer Unterrichtseinheit im fächerübergreifenden Unterricht eingesetzt werden.


Termine

Bitte nutzen Sie zur Terminabsprache das entsprechende Formular unter “Downloads” oder unter www.gedenk-dus.de

flexible Termine nach Absprache

mit Voranmeldung


Kosten

Die Leihgebühr beträgt 30,— €.

Ein Pfand in Höhe von 50,— € wird bei fristgerechter Rückgabe des kompletten Koffers erstattet.


Organisatorische Hinweise

Unsere MitarbeiterInnen beraten Sie gerne zu den methodischen Zugängen, Arbeitsmöglichkeiten und Inhalten des Museumskoffers.

Die Ausleihe und der Rücktransport des Koffers erfolgt in Verantwortung der Entleiher.
Die maximale Ausleihdauer beträgt vier Wochen.


Hinweise zur Barrierearmut

Die Ausstellungsräume sind über Aufzüge barrierefrei zugänglich (bis auf den Luftschutzkeller). Das Forum verfügt über eine induktive Höranlage.
- Hörstationen zu verschiedenen Biografien sind vorhanden
- Rollstuhlgerechtes WC
- Hinweisschilder in Braille-Schrift
- Gebärdendolmetscher auf Anfrage


Refugees Welcome

All people are welcome!

zum Seitenanfang