Nacht der Museen 2018

Zeitreise im SchifffahrtMuseum


Droste Verlag
Museumsnacht 2012 SchifffahrtMuseum
Jardin des Epoques e.V.

Programm bei der NACHT DER MUSEEN 2018
Lesung
Susanne Püschel – Geheimversteck Schlossturm
Kennt Ihr schon den schlauen Stadtkobold Dröppke Dusel?
Auf Zeitreise mit Jan und Lizi teilt er seine spannenden Abenteuer rund um den berühmten Düsseldorfer Schlossturm und das Schifffahrtsmuseum bei der NACHT DER MUSEEN 2018 mit Besuchern und Kindern. Kein Wunder, ist er doch schon 1234 Jahre alt und hat von Rittern, Prinzessinnen und Grafen bis zu berühmten Düsseldorfer Dichtern alles live miterlebt!
Hört ganz unten im geheimnisvollen Schlossturm-Gewölbe, wie das Gespenst Jakobe von Baden auftaucht, der Kurfürst Jan Wellem mit seiner Frau um sein Reiterstandbild streitet und was das alles mit dem Schifffahrtsmuseum im Schlossturm zu tun hat.
In der Zeit von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr liest die Autorin Auszüge aus „Geheimversteck Schlossturm“, in den Pausen können mitgebrachte oder erworbene Bücher persönlich signiert werden.

Performance
Zeitreise im SchifffahrtMuseum
Das SchifffahrtMuseum lädt Sie bei der NACHT DER MUSEEN zu einer Zeitreise im SchifffahrtMuseum mit dem Verein „Jardin des Epoques“ ein. Wo trockenes und sprödes Lehrbuchwissen häufig sein eigentliches Ziel verfehlt, dort setzt „Jardin des Epoques“ an. Mit Darstellern in authentischen Gewandungen und Garderoben wird die Vergangenheit lebendig. Am Eingang begrüßt Sie ein bergischer Landjäger aus der Zeit des Kurfürsten Carl Theodors und bittet um Mithilfe bei der Fahndung nach einen stadtbekannten Räuber. Alessandro Pasqualini, der Baumeister des Schlosses, erzählt von den Schwierigkeiten, das Düsseldorfer Residenzschloss zu bauen. Kurfürst Jan Wellem und Kurfürstin Anna Maria Luisa de Medici geben sich die Ehre und ein französischer Soldat berichtet von der fast vollständigen Zerstörung des Schlosses im Jahr 1794.
Jeweils zur vollen Stunde präsentieren die Darsteller unterhaltsame kleine Szenen aus dem Schlossleben und stehen aber auch in der übrigen Zeit den Besuchern der NACHT DER MUSEEN Rede und Antwort.
1.Obergeschoss: 20, 21, 22, 23, 0 Uhr


Kosten

Eintritt nur mit speziellem “Nacht der Museen”- Ticket, das in allem teilnehmenden Kulturinstituten gültigkeit hat. (an der Kasse erhältlich)


Organisatorische Hinweise

Da das Platzangebot in den Etagen begrenzt ist, können zeitweilig Wartezeiten entstehen.


Hinweise zur Barrierearmut

Zugänglichkeit
Eingang: 10 Stufen ohne Geländer, Aufzug (eng), unzugänglich für E-Rollstuhl, fährt bis in die 3. Etage, oberstes ist nur über das Treppenhaus erreichbar

Behinderten-WC: Nein
Blindenhund: erlaubt
Hörtexte: vorhanden


Refugees Welcome

Die Ausstellung des Museums ist auch ohne fortgeschrittene Kenntnisse der deutschen Sprache verständlich und enthält viele selbsterklärende Aktionsstationen. Viele Bereiche der Ausstellung sind nonverbal vermittelbar.

Binnenschiffe gibt es in fast allen Ländern der Erde. So bietet das Thema des SchifffahrtMuseums bei allen seinen Veranstaltungen, Möglichkeit zum interkulturellen Austausch und gegenseitigem Kennenlernen von Neubürgern und Menschen, die schon länger in Düsseldorf leben.

Geflüchteten bietet das SchifffahrtMuseum Sprachförderung durch Führungen in Leichter Sprache an.
Seiteneinsteigerklassen bietet das SchifffahrtMuseum Sprachförderung, Vermittlung regionaler kultureller Techniken und Geschichte durch Workshops und Führungen in Leichter Sprache zum Preis von 1,-€ pro Schüler.

zum Seitenanfang