32 von 369 Angeboten kultureller Bildung in Düsseldorf

Filteroptionen im Überblick

Alter

Bitte geben Sie hier das Mindest- und das Höchstalter der Angebotsnutzer ein.

Schlagwort

Angebotsform

Inhalt

Zielgruppe

Programme der Stadt

Ferienprogramme Jugend, Kultur und Schule Künstlerische Angebote im offenen Ganztag im Primarbereich Kulturelle Bildung im Elementarbereich Kulturrucksack NRW NRW-Landesprogramm – Kultur und Schule

Anbieter

aki n. Filzschule (3) Anne-Frank-Haus Aquazoo Löbbecke Museum BauKinderKultur Bühnenatelier Clara-Schumann-Musikschule Der Malort e.V. Deutsche Oper am Rhein (1) Die Kunstschule - HOPP´s MAL DOT and LINE - Die individuelle Kunstschule für Erwachsene und Jugendliche Düsseldorf Tourismus GmbH Düsseldorfer Schauspielhaus — Junges Schauspiel — Bürgerbühne (5) FFT Düsseldorf Filmmuseum Düsseldorf (6) Filmwerkstatt Düsseldorf e.V. Flair.Familie- Haus für Kinder, Jugendliche und Familien Franklin 5 Goethe-Museum Düsseldorf/ Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung GOT St. Bonifatius Haus der Offenen Tür Ritterstraße Heinrich-Heine-Institut (4) Hetjens-Museum Deutsches Keramikmuseum Jugendfreizeiteinrichtung St. Matthäus KiKiFe - KinderKinoFest Düsseldorf Kinder- und Jugendzentrum "Apostel 2" Kinder- und Jugendzentrum "Heye 95" Kinder- und Jugendzentrum im Hinterhof Kinderclub Kiefernstraße Kinderfreizeiteinrichtung Gräulinger Straße Kinderspielhaus Düsseldorf KIT - Kunst im Tunnel KRASS - Kulturelle Bildung für Kinder & Jugendliche e.V. Kreativitätsschule Düsseldorf e.V. Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf Kunsthalle Düsseldorf Kunstpalast Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen (1) Kunstschule Werksetzen Lernort Studio Literaturbüro NRW e.V. Mahn- und Gedenkstätte Landeshauptstadt Düsseldorf (1) Malzauber Kunstschule für Kinder und Erwachsene Nordkap.familie NRW-Forum Düsseldorf (2) Schifffahrtmuseum im Schlossturm  (1) Schulverwaltungsamt Selbstverwaltetes Wohnprojekt Theodorstraße e.V. Stadtarchiv Düsseldorf (2) Stadtbüchereien Düsseldorf (2) Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf (2) Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus // Deutsch-osteuropäisches Forum Stiftung Schloss und Park Benrath - Museum für Gartenkunst Stiftung Schloss und Park Benrath - Naturkundemuseum Stiftung Schloss und Park Benrath - Schloss Benrath tanzhaus nrw Teestube Kaiserswerth Theater66 Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf (1) Tonhalle Düsseldorf Volkshochschule Düsseldorf (1) youpod.de - Düsseldorfer Jugendportal zakk - Zentrum für Aktion, Kultur & Kommunikation zitty.familie - Haus für Kinder, Jugendliche und Familien

Zeitraum

von:

vorheriger Monat nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24 25 26 27 28 29 30
1 2 3 4 5 6 7

bis:

vorheriger Monat nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25 26 27 28 29 30
1 2 3 4 5 6 7

Sind es anspruchsvolle Comicbücher? Illustrierte Romane? Aufgrund ihrer Vielgestaltigkeit und ihres Erfolgs beim Lesepublikum stellen Graphic Novels ein erstaunliches Phänomen dar. Zahlreichen Klassikern der Weltliteratur wurde in den letzten Jahren durch das Mittel des grafischen Erzählens neues Leben eingehaucht. Die Sonderausstellung widmet sich beispielhaft Künstlerinnen und Künstlern, die durch Interpretationen bekannter Romane und Novellen auf sich aufmerksam gemacht haben


Sind es anspruchsvolle Comicbücher? Illustrierte Romane? Aufgrund ihrer Vielgestaltigkeit und ihres Erfolgs beim Lesepublikum stellen Graphic Novels ein erstaunliches Phänomen dar. Zahlreichen Klassikern der Weltliteratur wurde in den letzten Jahren durch das Mittel des grafischen Erzählens neues Leben eingehaucht. Die Sonderausstellung widmet sich beispielhaft Künstlerinnen und Künstlern, die durch Interpretationen bekannter Romane und Novellen auf sich aufmerksam gemacht haben

kostenloses Angebot


„Mit der Graphic Novel ‚Im Westen nichts Neues‘ haben Peter Eickmeyer und Gaby von Borstel im Jahr 2014 eine herausragende Umsetzung von Erich Maria Remarques weltberühmtem Antikriegsroman in diesem Medium vorgelegt. Nicht nur, dass die Graphiken Peter Eickmeyers den Text von Remarque kongenial visualisieren, sondern mehr noch erweitern die Arbeiten den Horizont des Betrachters hin zu einer grundsätzlichen Auseinandersetzung mit der Darstellung aller Kriege in den Medien.

kostenloses Angebot


Programm des SchifffahrtMuseum von April - September 2019

01. April - 30. September 2019, Sonntag von 15:00 - 16:00 Uhr

Das neue Programm des SchifffahrtMuseum bietet für alle Altersklassen Angebote: Von den Taschenlampenführungen in den Osterferien, über die 20 Meter lange Reeperbahn auf dem Burgplatz im August bis zu den Führung für Enkel und Großeltern gibt es viel Spannendes und neues zu entdecken.

kostenloses Angebot


Die Comic-Kunst des Erzählens. Literatur als Graphic Novel

02. Juni - 01. September 2019, Dienstag - Freitag von 11:00 - 17:00 Uhr, Samstag von 13:00 - 17:00 Uhr und Sonntag von 11:00 - 17:00 Uhr

Sind es anspruchsvolle Comicbücher? Illustrierte Romane? Aufgrund ihrer Vielgestaltigkeit und ihres Erfolgs beim Lesepublikum stellen Graphic Novels ein erstaunliches Phänomen dar. Zahlreichen Klassikern der Weltliteratur wurde in den letzten Jahren durch das Mittel des grafischen Erzählens neues Leben eingehaucht. Die Sonderausstellung widmet sich beispielhaft Künstlerinnen und Künstlern, die durch Interpretationen bekannter Romane und Novellen auf sich aufmerksam gemacht haben


Unterricht im Stadtarchiv

flexible Termine mit Voranmeldung

Themen aus dem Geschichtsunterricht, aber auch aus anderen Fächern, werden viel spannender, wenn es einen direkten Bezug zur eigenen Stadt und zum eigenen Umfeld gibt.

kostenloses Angebot


Paint Brush statt Aquarellstifte, VR-Workshop statt Basteln mit Fimo: Die Akademie der Avantgarde ist ein Projekt für Kunstvermittlung und digitale Bildung am Puls der Zeit. ADA bietet kostenlose Vorträge und Workshops aus den Bereichen Fotografie, Pop und digitale Kultur für alle Altergruppen.

kostenloses Angebot


Publikumsgespräche — bieten die Möglichkeit, nachzufragen, zu beschreiben, zu kritisieren, zu loben und mit den Theatermachern direkt zu sprechen. Gemeinsam mit Beteiligten der Produktion wird über das Gesehene diskutiert. Gespräche im Anschluss an die Vorstellung können für Schulklassen und andere Gruppen angefragt werden.


zum Seitenanfang