Heide Lippel

Bildende Künstlerin


[8 weitere Bilder in der Bildergalerie]

Malerei, Zeichnung, Illustration, Comic, Drucktechniken, Kunstobjekte, Materialexperimente, Recyclingkunst, Fotografie, Bühnenbild / Requisite, PR (Plakate).

Beschreibung der Arbeitsweise mit Kindern und Jugendlichen

In meiner Kunst AG erwerben die Kinder Grundkenntnisse und Fertigkeiten in bildnerischen Techniken wie z.B. Zeichnen, Malen, Modellieren, Stempeln, Drucken, Experimentieren mit Materialien und Fundstücken aller Art und deren kreative Anwendung im Bild und am Objekt. Die Selbstwahrnehmung und Selbstbestimmung der Kinder, ihre Neugier, ihr Mut zum Ausprobieren und die Freude am Entdecken neuer Möglichkeiten des Ausdruckes stehen dabei im Vordergrund.
Die (Natur-)Betrachtung, das Hinschauen, das Sehen und die sinnliche Erfahrung im Umgang mit den unterschiedlichsten Materialien sind mir dabei sehr wichtig.
Die Arbeit ist spielerisch und prozessorientiert. Die Kinder stellen fest, dass es eine Welt jenseits von schön und hässlich, richtig und falsch, Herzen und Ecksonnen gibt und dass ein Radiergummi nicht die einzige Option für eine Korrektur darstellt. Aus einem vermeintlichen Fehler kann etwas ganz Neues entstehen.
Meine Vorschläge sollen als Anregung dienen, ich stelle Anschauungsmaterial zur Verfügung (auch Nachahmung ist erlaubt!), begrüße und fördere aber die freie Interpretation eines Themas.


Künstlerische Vita

Ausstellungstätigkeit seit 1984
Förderpreis “Junge Kunst” der Stadt Hamm
Meisterschülerin / Akademiebrief
Studium der freien Kunst an der Kunstakademie Münster
Malerei und Bildhauerei


Künstlerisch-pädagogische Vita

Seit 2009 künstlerische Angebote in der
St.Franziskus-Schule (Grundschule, kath. Bekenntnisschule)

  • Künstlerische Techniken
  • Schriftzeichen und Bilder
  • Bühnenbild, Requisite, PR
  • “Augen auf” Digitale Fotografie, Plakate gestalten
  • Comic und Cartoon (ab 2013)

2011-2013 Kunst-AG GGS Bingener Weg (Grundschule, Gemeinschaftsschule),
diverse künstlerische Techniken
2011-2012 Ferienprojekte GGS Bingener Weg (Grundschule, Gemeinschaftsschule)

2012-13 Kunst-AG an der Peter-Härtling-Schule (Förderschule)
2012 Kunstbus (Jugendamt Düsseldorf)

siehe auch: www.agkunst.jimdo.com


Beispielprojekte

  • Villa Schuhkarton
    Wir modellieren Figuren aus Knetmasse oder Keramiplast. Jedes Kind gestaltet seinem Knete-Wesen einen eigenen Raum: Ein Schuhkarton wird tapeziert mit Zeitung, anschließend bemalt mit selbstgemischten Farben. Bei der Einrichtung der Villa Schuhkarton / Wohnhöhle / Geisterkeller / Raumstation etc. (der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt) kommen die unterschiedlichsten bildnerischen Techniken (modellieren, kleistern, collagieren, malen, zeichnen, kleben, schnüren), sowie Materialien und Fundsachen zum Einsatz („Recycling“). Es gibt nichts, was nicht zu gebrauchen wäre…
  • “Höhlenmalerei und Moderne”
  • “Pappmachefiguren”
  • “Buchobjekte / Künstlerbücher”

siehe auch: www.agkunst.jimdo.com


Organisatorische Hinweise

Ein Werkraum, in dem sowohl Material als auch Werke gelagert werden können, ermöglicht aufwändigere Projekte; die Arbeit in einem Klassenzimmer ist auch möglich (malen, zeichnen, kleinere Objekte).

Wenden Sie sich direkt an den/die Künstler/-in. Sollten darüber hinaus Fragen bestehen, können Sie Ihren Bedarf mit den Koordinator/-innen (siehe Koordination des entsprechenden Programms) besprechen. Bei grundlegenden Fragen können Sie sich auch gern an Bettina Kratzsch vom Kulturamt Düsseldorf wenden: 0211- 89.96132.


Programme

Künstlerische Ferienangebote in Offenen Ganztagsgrundschulen im Primarbereich

Düsseldorfer Künstler bieten auch in diesem Jahr speziell für Offene Ganztagsgrundschulen themenbezogene Projekte zu Musik, Theater, Tanz, Bildender Kunst, Literatur und spartenübergreifende Projekte an. Ihr Ziel ist es, das Interesse und die Freude an künstlerischen Tätigkeiten zu wecken und zu fördern, die Entwicklung von Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit zu fördern, Kreativität zu entwickeln und ggf. weitere Kompetenzen zu fördern.

Künstler/-innen in der Offenen Ganztagsschule im Primarbereich

Das “Düsseldorfer Modell” hat das Ziel, professionelle künstlerische Angebote in die Schulen zu integrieren und unterstützt die Offenen Ganztagsschulen bei der Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern aller Sparten. Es beinhaltet die Auswahl und die Qualifizierung von Künstler/-innen und ihre Begleitung an den Schulen.

zum Seitenanfang