Clara-Schumann-Musikschule

Kinderrechtejahr 2019 in Düsseldorf – „Alle Kinder haben ein Recht zu lernen, was für ihr Leben wichtig ist, sowie auf eine Förderung ihrer Fähigkeiten und Talente.“ (Artikel 28 der UN Kinderrechtekommission) und „Alle Kinder haben ein Recht auf Teilhabe am kulturellen und künstlerischen Leben.“ (Artikel 31)

Alle Angebote der Clara-Schumann-Musikschule ermöglichen Kindern, von diesen Rechten Gebrauch zu machen und dann ihre Fähigkeiten und Talente in Vorspielen und Konzerten öffentlich zu präsentieren.

In der Clara-Schumann-Musikschule werden Kinder und Jugendliche im Alter von 2–26 Jahren einmal wöchentlich unterrichtet. Die 2- und 3-jährigen Kinder kommen in Begleitung eines Erwachsenen in den Liedergarten und teilen das Erlebnis gemeinschaftlichen Musizierens. In der Musikalischen Früherziehung begegnen die 4–6-Jährigen der Musik auf spielerische Weise. Alternativ dazu bietet die Musikschule für die 6–9-Jährigen in Kooperation mit Grundschulen eine Musikalische Grundausbildung an.

Den Hauptfachunterricht auf Instrumenten erfahren Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ganz individuell, je nach musikalischem Entwicklungsstand, in der Regel ab dem Alter von 6 Jahren.

Ergänzend zum instrumentalen Einzel- oder Gruppenunterricht bietet die Clara-Schumann-Musikschule die Mitwirkung in einem ihrer zahlreichen Ensembles an.

Öffnungszeiten

Das Bezirksleiterbüro in der Musikschulzentrale Prinz-Georg-Straße 80 ist während der Schulzeit Montag bis Freitag von 10:00–13:00 Uhr besetzt. Während dieser Zeit sind allgemeine Informationen unter der Nummer 0211 89-27433 erhältlich.

Die Unterrichtszeiten werden individuell vereinbart und liegen in der Regel am Nachmittag.

Organisatorische Hinweise

Die Unterrichtsorte der Clara-Schumann-Musikschule liegen im gesamten Stadtgebiet. Der Unterricht findet in der Musikschulzentrale, den Bezirkszentren und in Räumen der allgemein bildenden Schulen statt.

Die Musikschulzentrale Prinz-Georg-Straße 80 ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Busse und Bahne den Rheinbahn, S-Bahn) erreichbar. Hinter dem Haus ist ein Parkplatz, der von der Franklinstraße aus befahrbar ist.

Spezielle Informationen über die einzelnen Stadtteile unter: www.duesseldo

Barrierearmut

Informationen des Anbieters

  • Unser Haus ist mit einem barrierefreien Zugang vom Parkplatz aus zu erreichen.
  • Es gibt einen Aufzug, der in alle Stockwerke, die Säle und den Keller führt. Lediglich das
    Podium im Udo-van-Meeteren-Saal ist nicht mit einem Rollstuhl erreichbar.

Teilen & Drucken

Kartenansicht

Wir nutzen zur Kartendarstellung den Service von OpenStreetMap. Dieser nutzt Cookies. Aufgrund Ihrer aktuellen Cookie-Einstellungen kann die Karte nicht dargestellt werden. Hinweise zu den Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .