Daniela Meller-Gerstner

Schauspielerin, Dozentin, Musik- und Bewegungspädagogin (ARS)

Theaterkurse und Workshops und Projekte, Fortbildungen für Pädagoginnen, Sprachförderung


[3 weitere Bilder in der Bildergalerie]

Theaterkurse und Workshops und Projekte, Fortbildungen für Pädagoginnen, Sprachförderung

Beschreibung der Arbeitsweise mit Kindern und Jugendlichen

Kita und Grundschule:
Wir reisen gemeinsam ins Märchenland, treffen im Dschungel auf wilde Tiere, unterhalten uns mit
den Fischen und Meerjungfrauen im tiefen Ozean oder begegnen einer ganzen Dinoherde!

Im Theater ist alles möglich und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Kinder schlüpfen gerne
und ohne großes Nachdenken in Rollen und spielen einfach drauf los. Von den Ideen und
Bedürfnissen der Kinder ausgehend, erarbeiten wir eine kleine Geschichte und lernen, ganz
nebenbei, die wichtigsten Theaterregeln kennen.
Für die Bühne sind (fast) alle Geschichten umsetzbar. Zum Einstieg bieten sich Bilderbücher an, die
mit viel Spaß und Kreativität in Szene gesetzt werden!

Weiterführende Schule:
Mit Schülerinnen ab Klasse 5 erarbeite ich Stücke aus der Theaterliteratur, Gedichte und Szenische Lesungen.


Künstlerische Vita

Ausbildung:
2010-2015 Weiterbildung zur Musik- und Bewegungspädagogin (Akademie Remscheid)
2009 Kindertanz Spezial- Tanzpädagogische Impulse, Tanzimpulse (Köln)
2008 „Die Tanzlust wecken“ Tanzhaus NRW
1991-1995 „Berliner Schule für Bühnenkunst“ (staatlich anerkannte Berufsfachschule für
Schauspiel, Gesang und Tanz); Abschluss: Bühnenreife

Theaterengagements:
seit 1998 Freiberufliche Schauspielerin in Düsseldorf
1996-1998 Ensemblemitglied am Düsseldorfer Schauspielhaus
1995-1996 Freiberufliche Schauspielerin in Düsseldorf


Künstlerisch-pädagogische Vita

seit 2015 Leiterin des Bühnenatelier (Schule für darstellende Kunst)
seit 2008 Projekte im Rahmen von Kultur und Schule und Künstler in Schulen
seit 2007 Fortbildungen für Pädagogen
seit 2004 Leitung von Theater AGs in der OGS
2003 und 2004 Leitung des Landesprojektes “Wir freuen uns aufs Lesen!” für die Stadtbibliothek Neuss
seit 2001 Schauspieldozentin am Kulturforum Alte Post

Ferienprokte in der OGS:
• “Die vier Elemente” mit Margo Galas Prokopf an der Henri-Dunant-Schule (Grundschule, Gemeinschaftschule)
• “Unsere Stadt” KGS Fleher Straße (Grundschule, Katholische Bekenntnisschule)
• “Und plötzlich war Maja mittendrin!” Marien-Schule (Grundschule, Katholische Bekenntnisschule)
Gangster, Ganoven und Detektive" St.Paulus-Schule (Grundschule, Katholische Bekenntnisschule)

Aktuell Theater-AGs an folgenden Schulen:
GGS Adol-Klarenbach-Schule
GGS Joachim-Neander-Schule
GGS Max-Halbe-Schule
St.- Peter – Schule (Grundschule, Katholische Bekenntnisschule)
Carl – Sonnenschein – Schule (Grundschule, Katholische Bekenntnisschule, Graf – Recke- Str.153)

Theaterprojekte in Kitas (Auswahl):
Kita Wittlaer Weg
Lebendiges Haus (Neuss)
Kita Gustav-Kneist-Weg
Kita Märchenland e. V.
Kita St. Antonius (Friedrichstadt)
Ev. Kita Wersten
Kita Scheffelstraße
Kita Hellerhof
Kita Tausendfüßler
Kita Tulpenstraße
Kita Sternschnuppe
Ev. Kita Diezelweg
Kita Anna Siemsen
Kita Stürzelbergstraße
Kita
NRW-Landesprogramm Kultur und Schule:
• “Abenteuer Theater” Luisen-Gymnasium
• “Märchenrevue” mit der St.- Peter- Schule (KGS) und der Kita St. Antonius

Programm “Jugend, Kultur und Schule”:
• “Trau Dich zu Träumen!” GOT St. Bonifatius, Astrid-Lindgren-Schule (Förderschule), Aloys- Odenthal-Schule (GGS)
• “Wir bewegen Gedichte-Gedichte bewegen uns” KGS Einsiedelstraße (Grundschule, Katholische Bekenntnisschule)
• “Zauberlicht” Gerhard-Tersteegen-Schule (GGS)


Beispielprojekte

Angebote im Elementarbereich:

  • Hund, Schlange und Elefant – Kita Düsseldorf Gerresheim
    Der Elefant stampft wütend durch den Raum, der Hund sucht aufgeregt seinen Knochen und die Schlange schlängelt listig durch den Sand. Unsere Tiere sind dumm, klug, faul oder ängstlich. Sie erleben viele Abenteuer, haben kleine und große Probleme und können natürlich wie im Märchen sprechen! Lebendig erzählte Geschichten von Tieren und passende Musik machen es den Kindern leicht, ins Spiel zu kommen und sich auszuprobieren.
  • Schreibwerkstatt – Kita am Wasserturm in Neuss
    In der Schreibwerkstatt werden Geschichten erfunden, gereimt, gerappt, erzählt und nicht zuletzt zu Papier gebracht! Da wird gedruckt, gemalt, geschöpft und auch mal mit Geheimtinte geschrieben. Von der ersten Idee bis zum fertigen Buch- erfahren die Kinder wie das geht.

Im Rahmen der künstlerischen Ferienprogramme für den offenen Ganztag im Primarbereich biete ich folgendes Projekt an:

  • …und plötzlich war Maja mittendrin!
    Es sind Ferien und die beste Freundin ist mit ihren
    Eltern weggefahren. Maja ist total langweilig!
    Da entdeckt sie im Regal ein altes, staubiges Buch
    und beginnt zu lesen. Doch, was ist denn das? Die
    Geschichten werden plötzlich real und Maja ist mittendrin!
    Wir erfinden kleine spannende Geschichten und
    bringen sie gemeinsam auf die Bühne.

Zeit: 3 – 5 Tage, 4 Ustd. pro Tag
Gruppe: max. 15 Kinder / 1. u. 2. oder 3. u. 4. Klasse
Ort: Aula / großer Klassenraum


Organisatorische Hinweise

Wenn Sie an einer Zusammenarbeit in Rahmen der städtischen Programme wie z.B. “Künstler im Elementarbereich” interessiert sind, wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Koordinatoren. Gerne können Sie jedoch auch direkte Fragen an mich stellen.

Wenden Sie sich direkt an den/die Künstler/-in. Sollten darüber hinaus Fragen bestehen, können Sie Ihren Bedarf mit den Koordinator/-innen (siehe Koordination des entsprechenden Programms) besprechen. Bei grundlegenden Fragen können Sie sich auch gern an Bettina Kratzsch vom Kulturamt Düsseldorf wenden: 0211- 89.96132.


Programme

Künstler/-innen in der Offenen Ganztagsschule im Primarbereich

Das “Düsseldorfer Modell” hat das Ziel, professionelle künstlerische Angebote in die Schulen zu integrieren und unterstützt die Offenen Ganztagsschulen bei der Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern aller Sparten. Es beinhaltet die Auswahl und die Qualifizierung von Künstler/-innen und ihre Begleitung an den Schulen.

Programm "Jugend, Kultur und Schule"

Das städtische Programm “Jugend, Kultur und Schule” ist ein ressortübergreifendes Bildungsprogramm. Es startete im zweiten Schulhalbjahr 2002/03 und wird gemeinsam von Kulturamt, Schulverwaltungsamt und Jugendamt umgesetzt. Beteiligen können sich Künstler/-innen der verschiedenen Sparten, Kulturinstitute und in Absprache auch Jugendfreizeiteinrichtungen.

NRW-Landesprogramm "Kultur und Schule"

Mit dem Programm “Kultur und Schule” legte das Land NRW im März 2006 ein eigenes Programm zur Stärkung der künstlerisch-kulturellen Bildung in Schulen auf. Künstler/-innen und Kunstpädagoginnen/
- pädagogen können sich gemeinsam mit einer Schule beim Kulturamt Düsseldorf mit einem Projektvorschlag bewerben. Eine unabhängige Jury auf kommunaler Ebene entscheidet über die zu realisierenden Projektanträge.

zum Seitenanfang