Goethe-Museum Düsseldorf/ Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung

zu den Kontaktinformationen


Barbara Steingießer

Goethe war hier. Zu Leben und Werk des weltberühmten Autors zeigt das Literaturmuseum knapp 1000 Objekte, darunter Manuskripte, Landschaftszeichnungen, Gemälde, Büsten, Medaillen und Porzellan.

Sonderausstellungen, Vorträge, Lesungen, Theateraufführungen, Konzerte, Projekte und Workshops für Kinder runden das Programm des Museums ab.

Die Bibliothek des Goethe-Museums, eine wissenschaftliche Forschungs- und Studienstätte, ist als Präsenzbibliothek der Öffentlichkeit zugänglich.


Öffnungszeiten

Museum:
Dienstag bis Freitag und Sonntag 11-17 Uhr
Samstag 13-17 Uhr

Bibliothek und Studiensaal:
Dienstag bis Freitag 10-12 und 14-16 Uhr
und nach Vereinbarung


Organisatorische Hinweise

Eintrittspreise:
4,-€ / 2,-€.


Hinweise zur Barrierearmut

Das Museum verfügt über einen Lift und einen Leihrollstuhl.
Blindenhunde sind erlaubt.
Öffentliche Behindertenparkplätze gibt es in der Nähe des Museums (vor dem Malkasten).
Der Eingang ist erreichbar über 4 Stufen.

Faust-Labor für kleine Forscher

Termine: flexible Termine nach Absprache mit Voranmeldung

Goethe hat viele Experimente gemacht, um das Geheimnis der Farben zu entschlüsseln. Wir wollen uns heute ein Beispiel an Goethe nehmen, Farbphänomene beobachten und Versuche zu Farben durchführen. Anschließend gestalten wir Goethes Farbkreis mit einer Spezialfarbe, die sich erst im Dunkeln in ihrer vollen Pracht zeigt.

Pop Up Spuk!

Termine: flexible Termine nach Absprache mit Voranmeldung

Ab April ist im Museum die Hölle los! Die unheimliche Walpurgisnacht aus dem Drama ›Faust‹ baut ihr in Pop up-Bildern nach.

Zaubertoller Hexen-Singsang

Termine: flexible Termine nach Absprache mit Voranmeldung

Von den Sprüchen in der Hexenküche zu dem Hexentanz auf dem Blocksberg: im Museum nehmt ihr magische Verse von Goethe als Rap auf und zeichnet dazu CD-Cover.

zum Seitenanfang