Carol Pilars de Pilar

Bildende Künstlerin


08.07.2014
Wohnhausbau ©pilars de pilar
08.07.2014
Wohnhausbau ©pilars de pilar
08.07.2014
Landschaften aus Ton
08.07.2014
Vergolden und Malen ©Franklin berger

Grundtechniken und Vorgehensweisen werden zum Thema der jeweiligen Projekte vermittelt.
Die Kinder werden in Ihrem Tun individuell unterstützt.

Beschreibung der Arbeitsweise mit Kindern und Jugendlichen

Holzwerkstatt “Wohnhausbau”
Elementares bauen mit Holz. Es wird gesägt, geschraubt, geklebt und mit Schraubzwingen hantiert.
Zu ihren gebauten Haus-Modellen können die Kinder kleine Figuren aus Plastilin (ähnlich wie Ton) formen. Über das Spiel mit den entstandenen Objekten findet eine Auseinandersetzung mit unserer Wohnkultur statt.

Landschaften und Tiere aus Ton modellieren
Die Kinderr modellieren aus Ton oder zeichnen mit Kohle Landschaften und Tierwelten aus Deutschland und anderen Teilen der Welt. Sie lassen sich dabei von mitgebrachten Bildbänden inspirieren.

Vergolden, Versilbern und Malen
Die Kinder bauen Keilrahmen zusammen, bespannen sie mit Leinwand und grundieren sie selbst. Die Leinwände werden entweder vergoldet,versilbert oder verkupfert.
Dann beginnt der malerische Weg auf der veredelten Leinwand.
Jedes Kind lässt seiner Fantasie freien Lauf.
Dabei lernen sie spielerisch das Mischen von Farben.

Druckwerkstatt
Die Kinder zeichnen ihre mitgebrachten Stofftiere oder Motive aus dem Kopf.
Dabei werden Grundkenntnisse der Zeichentechnik vermittelt.
Eine ausgewählte Zeichnung wird in eine Linolplatte geschnitzt und auf Papier gedruckt. Im Laufe der Wochen kommt auch die Kartoffel, der Schwamm und die Hände zum Einsatz beim Drucken.
Alles, was die Kinder thematisch besonders interessiert, wird von mir aufgegriffen und künstlerisch unterstützt.


Künstlerische Vita

1961 geboren in Bonn Bad-Godesberg

1980 – 1983 Restaurierungsausbildung für Gemälde des 14. bis 18.
Jhd. In Florenz, Italien
1983 – 1985 Volontariat im Restaurierungszentrum im Kunstmuseum Düsseldorf
1985 – 1986 Volontariat in der städtischen Galerie im Lenbachhaus
München
seit 1985 Freie Kunst, Bildhauerei, Malerei auf Papier
Lebt und arbeitet in Düsseldorf

Ausstellungen

2014 Irden, Alter Gerresheimer Bahnhof, Düsseldorf

2014 Die Grosse, Kunstausstellung NRW, Museum Kunstpalast, Düsseldorf

2013 Forum 2013, Aktuelle Kunst in der Burg Vischering,
Gruppenausstellung, Lüdinghausen

2013 Irden, Ton trifft auf Stahl, Haltepunkt Düsseldorf-Gerresheim e.V. in
Kooperation mit Kreativkreis Ruhrort, Duisburg

2013 Stelldichein, Kirschenpflücker e.v. bei Bruch & Dallas, Köln

2012 Paperfile # 8, Galerie Oqbo Raum für Bild Wort und Ton, Berlin

2011 Portrait und die Stimme, Einzelausstellung, Maxhaus, Düsseldorf

2010 Kunstverliebt I I, Gruppenausstellung, Düsseldorf


Künstlerisch-pädagogische Vita

2014 – 2015 Landesprogramm “Kultur und Schule NRW
Berufskolleg Albrecht-Dürer, Düsseldorf
“Portrait und Identität”
GGS Kronprinzenstrasse, Gemeinschaftsschule, OGS “Wohnhausbau”
GGS Kaiserswerth, Gemeinschaftsschule, OGS “Druckwerkstatt”

2013 Streetwork mit Kindern in den Außenbezirken
Düsseldorf’s
2012 Bildhauerei mit Kindern und Jugendlichen bei
Akki Düsseldorf
2011 Zeichen-Seminar an der Alanus Hochschule/Akademie für Kunst und
Gesellschaft
2011 – 2013 Landesprogramm NRW “Kultur und Schule”
Hauptschule Montessori, Düsseldorf
“Portrait und Identität”
GHS Graf-Recke-Straße, Düsseldorf
Heinrich-Heine Gesamtschule, Düsseldorf
Doppelprojekt mit Frau Anne Wissmann im
Trickfilmbereich, Malerei und Modellieren
“Selbstportrait”
GGS Kronprinzenstrasse, Gemeinschaftsschule, OGS Holzwerkstatt
GGS Kaiserswerth, Gemeinschaftsschule, OGS
2000 – 2006 MuseumKunstPalast, Düsseldorf
Malerisches und plastisches Arbeiten
mit Kindern von 6 bis 12 Jahren,
mit thematischen Bezügen zur ständigen
Sammlung des Kunstmuseums


Beispielprojekte

GGS Kronprinzenstrasse, Gemeinschaftsschule, OGS Holzwerkstatt “Wohnhausbau”
GGS Kaiserswerth, Gemeinschaftsschule, OGS “Druckwerkstatt”
Streetwork mit Kindern “Vergolden und Malen”
Landesprogramm “Kultur und Schule NRW” Berufskolleg Albrecht-Dürer, Düsseldorf:
“Portrait und Identität” mit Jugendlichen


Organisatorische Hinweise

Werkraum, Schrank für Werkzeug und Tische

Wenden Sie sich direkt an den/die Künstler/-in. Sollten darüber hinaus Fragen bestehen, können Sie Ihren Bedarf mit den Koordinator/-innen (siehe Koordination des entsprechenden Programms) besprechen. Bei grundlegenden Fragen können Sie sich auch gern an Bettina Kratzsch vom Kulturamt Düsseldorf wenden: 0211- 89.96132.


Programme

Künstler/-innen in der Offenen Ganztagsschule im Primarbereich

Das “Düsseldorfer Modell” hat das Ziel, professionelle künstlerische Angebote in die Schulen zu integrieren und unterstützt die Offenen Ganztagsschulen bei der Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern aller Sparten. Es beinhaltet die Auswahl und die Qualifizierung von Künstler/-innen und ihre Begleitung an den Schulen.

Programm "Jugend, Kultur und Schule"

Das städtische Programm “Jugend, Kultur und Schule” ist ein ressortübergreifendes Bildungsprogramm. Es startete im zweiten Schulhalbjahr 2002/03 und wird gemeinsam von Kulturamt, Schulverwaltungsamt und Jugendamt umgesetzt. Beteiligen können sich Künstler/-innen der verschiedenen Sparten, Kulturinstitute und in Absprache auch Jugendfreizeiteinrichtungen.

zum Seitenanfang